Kreditrechner – Finden Sie die besten Konditionen für Ihren Kredit

Was macht ein Kreditrechner und wie funktioniert er?
Was macht ein Kreditrechner und wie funktioniert er?

Laut der Marktstudie 2021 zur Konsumfinanzierung, die vom Bankenfachverband e. V. veröffentlicht wurde, mussten 24 Prozent der Befragten einen oder mehrere laufende Ratenkredit abbezahlen. Die offene Finanzierungssumme lag im Durchschnitt bei 12.100 Euro.

Am häufigsten wurden Ratenkredite verwendet, um sich einen Pkw anzuschaffen, doch auch die Finanzierung von Möbeln, Küchen, Unterhaltungselektronik sowie Haushaltsgroßgeräten ist sehr gefragt.

Und auch wenn sich Kredite großer Beliebtheit erfreuen, so sollten Verbraucher einen Vertrag nicht vorschnell unterschreiben. Die Konditionen können je nach Anbieter stark variieren. Mit einem Online-Kreditrechner finden Sie schnell und einfach heraus, wo Sie die besten Angebote finden.

Online-Kreditrechner: Vergleichen lohnt sich!

Kurz & knapp: Informationen zum Kreditrechner für Schnellleser

Was kostet mich der Kredit?

Wie hoch die Gesamtkosten für einen Kredit ausfallen, hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu gehören natürlich die Zinsen. Je höher diese sind, desto teurer wird der Kredit. Andere Faktoren sind die Laufzeit sowie die Kreditsumme. Mit unserem Kreditrechner können Sie online herausfinden, wie viel Geld Sie einplanen müssen.

Wie viel Kredit bekommt man mit 2.000 Euro netto?

In welcher Höhe Sie einen Kredit erhalten, hängt nicht nur von Ihrem Einkommen ab. Eine weitere wichtige Rolle spielt Ihre Bonität. Überlegen Sie vor der Kreditaufnahme außerdem genau, wie viel Geld Sie von Ihrem Einkommen für die Abzahlung des Kredites tatsächlich aufbringen können. Sie sollten stets einen ausreichend großen Puffer einplanen, um unvorhergesehene Kosten tragen zu können, ohne dass es zu Zahlungsausfällen hinsichtlich Ihres Kredites kommt.

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie einen Kreditrechner nutzen?

Beachten Sie, dass ein Kreditrechner Ihnen zwar Darlehen von vielen, aber nie von allen Banken anzeigt. Stellen Sie selbst eine Anfrage bei Ihrer Hausbank, um herauszufinden, ob Sie nicht auch dort von günstigen Konditionen profitieren können. Vergleichen Sie außerdem nicht nur die Höhe der Monatsraten. Achten Sie vor allem auf den effektiven Jahreszins sowie die anfallenden Gesamtkosten. Mehr zu den Zinsen können Sie hier nachlesen.

Wobei hilft Ihnen ein Kreditrechner?

Kreditrechner für einen Autokredit: Sie können sowohl Neu- als auch Gebrauchtwagen finanzieren.
Kreditrechner für einen Autokredit: Sie können sowohl Neu- als auch Gebrauchtwagen finanzieren.

Ein Kreditrechner hilft Ihnen dabei, den günstigsten Kredit zu finden. Doch wie sollten Sie dabei am besten vorgehen? Zunächst müssen Sie drei wichtige eingehende Angaben machen:

  1. Kreditbetrag: Wie hoch soll der Kredit sein?
  2. Laufzeit: Wie lange möchten Sie ihn abbezahlen?
  3. Verwendungszweck: Wofür benötigen Sie die Kreditsumme?

Ein Kreditrechner für Annuitätendarlehen, also Kredite mit gleichbleibenden Raten, wird Ihnen dann eine große Anzahl von Anbietern anzeigen.

Dabei werden in der Regel die Höhe der monatlichen Raten sowie der Sollzins und der effektive Jahreszins aufgeführt. In diesem Zusammenhang sollten Sie jedoch Folgendes beachten: Ein Kreditrechner für Auto, Möbel & Co. zeigt Ihnen nicht die Konditionen, die Sie tatsächlich beim Vertragsabschluss erhalten. Vielmehr gibt dieser nur eine erste Einschätzung.

Erst, wenn Sie in einem weiteren Schritt nähere Angaben machen, kann der Kreditrechner mit Zinsen aufwarten, die tatsächlich an Ihren individuellen Fall angepasst werden. Die Höhe der Zinsen hängt nämlich von vielen Faktoren ab, dazu gehören je nach Einzelfall Ihre Kreditwürdigkeit, Ihr Alter, Ihr Einkommen und Ihre Berufsgruppe.

Augen auf beim Vergleich mit dem Kreditrechner: Die Monatsrate ist nicht der einzige wichtige Punkt

Wohnung finanzieren: Ein Kreditrechner zeigt Ihnen verschiedene Anbieter.
Wohnung finanzieren: Ein Kreditrechner zeigt Ihnen verschiedene Anbieter.

Nutzen Sie einen Kreditrechner, fällt die monatliche Rate, mit derer das Darlehen zurückgezahlt wird, meist zunächst ins Auge. Doch bei der Auswahl des richtigen Kredites ist dies nicht der einzige wichtige Punkt.

Natürlich ist es von großer Bedeutung, dass Sie dazu in der Lage sind, Ihren Kredit ordnungsgemäß zurückzuzahlen. Aus diesem Grund sollten Sie sich vor der Inanspruchnahme eines Kredites genau überlegen, wie viel Geld Sie im Monat ausgeben können, so dass Sie alle weiteren Ausgaben weiterhin stemmen können.

Doch Sie sollten auch stets die Gesamtkosten, die für Ihren Kredit anfallen, im Hinterkopf behalten. Vergleichen Sie also auch die Zinsen, um die beste Finanzierung mit dem Kreditrechner zu finden.

Wie teuer ist ein 100.000-Euro-Kredit? Was kostet ein 300.000-Euro-Kredit? Eine solche Frage stellen sich viele, die einen Kredit aufnehmen möchten. Ganz so einfach ist es jedoch nicht. Welche Konditionen Ihnen angeboten werden, hängt nämlich von vielen unterschiedlichen Faktoren, unter anderem Ihrer Bonität, ab. Sie müssen also stets auf ein individuelles Angebot warten.

Sollzins vs. effektiver Jahreszins

Beim Kreditrechner erscheinen sowohl effektiver Jahreszins als auch der Sollzins. In der Regel wird Ihnen der Sollzins als erstes angezeigt. Dabei handelt es sich um das Entgelt, welches Sie für den Kredit an sich bezahlen müssen – also dafür, dass Sie sich das Geld leihen können.

In der Regel geht ein Kredit jedoch mit weiteren zusätzlichen Kosten einher. Diese sind nur im effektiven Jahreszins berücksichtigt. Möchten Sie also die tatsächlichen Kosten für Ihren Kredit ermitteln, sollten Sie im Kreditrechner neben der Rate auf den effektiven Zins statt auf den Sollzins achten.

Unser Tipp für den Kreditrechner: Variieren Sie Laufzeit und Kreditsumme und vergleichen Sie unterschiedliche Angebote. In der Regel geht eine kürzere Laufzeit zwar mit höheren Raten, dafür aber mit niedrigeren Zinsen einher.

Besonderheiten bei der Baufinanzierung: Einen Kreditrechner richtig verwenden

Übersicht dank Kreditrechner: Ein Tilgungsplan listet u. a. Zinsen und Restschuld auf.
Übersicht dank Kreditrechner: Ein Tilgungsplan listet u. a. Zinsen und Restschuld auf.

Die eigenen vier Wände bieten Freiheit, Raum für Individualität und gelten zudem als praktische Altersvorsorge. Doch egal ob Eigentumswohnung, Doppelhaushälfte oder freistehendes Einfamilienhaus: die Kosten für den Kauf oder Bau einer Immobilie stellen in der Regel eine beträchtliche Summe dar.

Ohne einen entsprechenden Immobilienkredit kommen nur die wenigsten Deutschen zum Eigenheim. Da es hierbei häufig um äußerst hohe Kreditsummen geht, binden sich die meisten Kreditnehmer für einen langen Zeitraum. Umso wichtiger ist es, sich nicht für den erstbesten Kredit zu entscheiden, sondern einen ausgiebigen Vergleich mit einem Kreditrechner hinsichtlich Zinsen & Co. durchzuführen.

Im Vergleich zu einem herkömmlichen Ratenkredit sind bei einem Baukredit jedoch einige weitere wichtige Punkte zu beachten, auf die wir im Folgenden näher eingehen möchten.

Wichtige Grundlage beim Immobilien-Kreditrechner: Wie hoch muss die Kreditsumme sein?

Legen Sie ein Angebot vom Kreditrechner bei Ihrer Bank vor, kommt diese Ihnen u. U. entgegen.
Legen Sie ein Angebot vom Kreditrechner bei Ihrer Bank vor, kommt diese Ihnen u. U. entgegen.

Möchten Sie mit einem Kreditrechner einen Immobilienkredit finden, müssen Sie zunächst wissen, wie hoch die Kreditsumme sein soll. Das klingt banal, ist aber gar nicht so einfach, wie viele Laien vielleicht denken mögen.

Beachten Sie Folgendes: Neben den Kosten für den Kauf bzw. den Bau fallen noch weitere Posten an, dazu gehören die sogenannten Erwerbsnebenkosten. Diese sind nicht zu vernachlässigen. Sie müssen unter anderem Grunderwerbssteuer sowie Gebühren für den Grundbucheintrag zahlen. War ein Makler tätig, erhält dieser eine Provision.

Von den Gesamtkosten müssen Sie Ihr Eigenkapital, falls vorhanden, abziehen. In der Regel raten Experten dazu, etwa 10 bis 20 Prozent des Kaufpreises sowie die Erwerbsnebenkosten aus eigenen Mitteln zu zahlen. Es gibt jedoch unter gewissen Voraussetzungen auch die Möglichkeit einer sogenannten Vollfinanzierung, also einer Finanzierung ohne Eigenkapital.

Vergessen Sie Folgendes nicht in puncto Kreditrechner: Ein Haus zu kaufen stellt einen großen Schritt dar. Ermitteln Sie vorher genau, wie hoch die Raten ausfallen dürfen, damit Sie weiterhin alle weiteren laufenden Posten bezahlen können. Planen Sie außerdem einen ausreichenden Puffer ein, schließlich können unerwartet zusätzliche Kosten auf Sie zukommen.

Kreditrechner für Immobilien: Die Höhe der Zinsen spielt eine wichtige Rolle

Wie wir bereits erwähnt haben, binden Sie sich mit einem Immobilienkredit in der Regel für einen vergleichsweise langen Zeitraum. Umso wichtiger sind die Zinsen. Je höher diese sind, umso teurer wird Ihr Kredit.

Ein Kreditrechner für Wohnung, Haus oder Grundstück zeigt Ihnen, wo Sie die besten Konditionen finden. Denken Sie daran, dass schon kleine Unterschiede einen großen Unterschied machen können.

Ein Beispiel: Gehen wir davon aus, dass die Kreditsumme 400.000 Euro beträgt und die Laufzeit auf 20 Jahre festgelegt wird. Bei einem Zinssatz von 1,0 Prozent bedeutet das Gesamtzinsen in Höhe von etwa 41.500 Euro. Liegen die Zinsen hingegen bei 1,3 Prozent, so steigt der Betrag auf fast 54.500 Euro.

An diesem Beispiel sehen Sie, dass schon wenige Prozentpunkte für einen starken Anstieg der Kreditkosten sorgen. Mit einem Kreditrechner für die Baufinanzierung können Sie die günstigsten Angebote herausfiltern.

Auf dem Weg zum Haus: Findet der Kreditrechner online immer die besten Angebote?

Ein Kreditrechner zeigt Monatsrate und Zinsen an.
Ein Kreditrechner zeigt Monatsrate und Zinsen an.

Vor dem Hauskauf einen Kreditrechner zu nutzen, um die besten Konditionen zu finden, zahlt sich aus. Beachten Sie jedoch Folgendes: Die bekannten Portale vergleichen nicht alle auf dem Markt zu findenden Anbieter.

Ihre Hausbank vor Ort wird im Kreditrechner für Eigentumswohnung, Bau etc. in der Regel nicht auftauchen. Gemeinhin gehen viele Verbraucher auch davon aus, dass sie dort nicht die besten Konditionen erhalten und Direktbanken stets günstiger seien.

Das muss jedoch nicht so sein. Unser Tipp: Nutzen Sie einen Kreditrechner für Hauskauf, Grundstück & Co. und suchen Sie passende Angebote verschiedener Banken heraus. Legen Sie diese Unterlagen dann bei Ihrer Hausbank vor.

Mit etwas Glück und Verhandlungsgeschickt kommt Ihnen Ihre Hausbank so entgegen. So profitieren Sie gleichzeitig von niedrigen Zinsen und einem persönlichen Ansprechpartner vor Ort.

Wie finden Sie einen passenden Privatkredit?

Kreditrechner: Um ein Haus kaufen zu können, müssen die meisten Menschen einen Kredit aufnehmen.
Kreditrechner: Um ein Haus kaufen zu können, müssen die meisten Menschen einen Kredit aufnehmen.

Grundsätzlich wird von einem Privatkredit gesprochen, wenn ein Verbraucher sich privat – also nicht aus gewerblichen Gründen – Geld leiht.

Doch der Begriff hat auch eine andere Bedeutung. In diesem Fall stellt ein Privatkredit ein Darlehen dar, welches nicht von einer Bank, sondern von einer oder mehreren Privatpersonen vergeben wird.

Eine Möglichkeit, einen solchen Privatkredit zu erhalten, besteht darin, sich Geld von Freunden, Verwandten oder Bekannten zu leihen. Doch es gibt noch eine weitere Option: Es gibt spezielle Online-Portale, die der Vermittlung von Privatkrediten dienen. Hier finden Kreditnehmer und private Kreditgeber zusammen.

Einen speziellen Kreditrechner für einen Privatkredit stellen verschiedene Anbieter zur Verfügung. Auch herkömmliche Plattformen für den Kreditvergleich binden teilweise Angebote für Privatkredite mit ein.

Beachten sollten Sie jedoch Folgendes: Neben den Zinsen, die der Kreditrechner angibt, müssen Kreditnehmer mit zusätzlichen Kosten rechnen. Vermittler von Privatkrediten verlangen eine Provision, die Sie als Kreditnehmer zahlen müssen. Zusätzlich können Kontoführungsgebühren anfallen.

Möchten Sie einen Privatkredit mit einem Kreditrechner finden? Beim Vergleich sollten Sie also nicht nur auf die Zinsen achten, sondern auf die vollständigen zu erwartenden Kosten. Dazu zählen demnach auch Provision sowie andere eventuell anfallenden Kosten.

Quellen und weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Kreditrechner – Finden Sie die besten Konditionen für Ihren Kredit
Loading...

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment