Kreditwürdigkeit: Definition und Prüfung

Bei einer Kreditaufnahme wird die Kreditwürdigkeit einer Person in der Regel geprüft.

Bei einer Kreditaufnahme wird die Kreditwürdigkeit einer Person in der Regel geprüft.

Im Jahr 2017 wurden in Deutschland insgesamt 1.192,3 Milliarden Euro in Form von Krediten an Privatpersonen vergeben. Im Vergleich zu zwanzig Jahren zuvor hat sich die Zahl fast verdoppelt.

Wer einen Kredit aufnimmt, verschuldet sich und gilt unter Umständen als nicht kreditwürdig. Spätestens bei der nächsten Kreditaufnahme kann ihm die Kreditunwürdigkeit zum Verhängnis werden, denn in der Regel vergeben Banken in Deutschland nur Darlehen an kreditwürdige Personen.

Wann ist man kreditwürdig? Wie kann die Kreditwürdigkeitsprüfung erfolgen? Wie kann eine Person ihre Kreditwürdigkeit verbessern?

Icon Vorfälligkeitsentschädigung
Kurz & knapp: Informationen zur Kreditwürdigkeit

  • Mit der Prüfung der Kreditwürdigkeit möchten Banken sicherstellen, dass ein Kreditnehmer offene Rechnungen und Zahlungsverpflichtungen begleichen kann.
  • Bei der Prüfung der Kreditwürdigkeit wird zum einen das Einkommen des Kreditnehmers, zum anderen sein Zahlungsverhalten in der Vergangenheit berücksichtigt.
  • Um die Kreditwürdigkeit zu berechnen, werden Daten über das Zahlungsverhalten, Gerichts- und Inkassodaten sowie Unternehmensanteile gesammelt und gespeichert. Das Ergebnis der Berechnung wird Bonitätsscore genannt.
  • Die Einflussfaktoren sowie der Algorithmus, mithilfe dessen der sogenannte Bonitätsscore ermittelt wird, unterliegen dem Geschäftsgeheimnis, weshalb das Ergebnis meistens nicht nachvollziehbar ist.
  • Je höher der Bonitätsscore, desto kreditwürdiger ist eine Person.

Was ist Kreditwürdigkeit?

Wie kreditwürdig bin ich?

Wie kreditwürdig bin ich?

Mit der Kreditwürdigkeit, auch Bonität genannt, kann die Fähigkeit einer Person festgestellt werden, offene Rechnungen und Zahlungsverpflichtungen pünktlich und vollständig zu begleichen.

Mit der Prüfung der Kreditwürdigkeit möchten Banken sicherstellen, dass sie das ausgeliehene Darlehen auch tatsächlich zurückbekommen, bevor sie einen Kredit vergeben. Denn ein Kreditausfall verursacht große wirtschaftliche Schäden für die Banken.

Gemäß § 18 Kreditwesengesetz (KWG) sind Unternehmen, die ein kreditorisches Risiko eingehen, dazu verpflichtet, die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers zu prüfen.Des Weiteren sind alle Kreditinstitute in Europa gemäß des Art. 144 Nr. 1a der Capital Requirements Regulations (CRR) dazu verpflichtet, die Kreditwürdigkeit eines Kreditnehmers in Form eines Ratingsystems ausführlich zu bewerten.

Wie ist die persönliche Kreditwürdigkeit zu prüfen?

Wie läuft die Kreditwürdigkeitsprüfung?

Wie läuft die Kreditwürdigkeitsprüfung?

Bevor ein Kredit beantragt wird, fragen sich Verbraucher nicht selten: „Wie kreditwürdig bin ich?“.

Bei der Prüfung der Kreditwürdigkeit wird zum einen das Einkommen des Kreditnehmers, zum anderen sein Zahlungsverhalten in der Vergangenheit berücksichtigt.

Dabei holen Kreditinstitute persönliche und wirtschaftliche Informationen über den Kreditnehmer von Auskunfteien wie der Schufa ein.

Um die Kreditwürdigkeit zu berechnen, werden Daten über den Kreditnehmer gesammelt und gespeichert. Relevant sind dabei Daten über das Zahlungsverhalten, Gerichts- und Inkassodaten sowie Unternehmensanteile.

Wie genau die Kreditwürdigkeit berechnet wird, ist häufig nicht nachvollziehbar, da die Einflussfaktoren sowie der Algorithmus, mithilfe dessen der sogenannte Bonitätsscore ermittelt wird, dem Geschäftsgeheimnis unterliegen. Der Bonitätsscore sagt dabei aus, wie hoch die Wahrscheinlichkeit eines Kreditausfalls ist.

Ist der Bonitätsscore hoch, bedeutet dies, dass der Kreditnehmer in der Vergangenheit zuverlässig und pflichtbewusst war und somit kreditwürdig ist. Ist der Score dagegen niedrig, hat er in der Vergangenheit vielleicht Rechnungen nicht pünktlich oder gar nicht beglichen.Es ist jedoch auch möglich, dass Auskunfteien falsche oder veraltete Daten über eine Person speichern, die folglich zu einem negativen Score führen. Es ist unter Umständen möglich, die Einträge korrigieren zu lassen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Kreditwürdigkeit: Definition und Prüfung
Loading...
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment