Gesetzliche Rentenversicherung kündigen: Einzelheiten und Details

Die gesetzliche Rentenversicherung zu kündigen, ist nicht möglich.
Die gesetzliche Rentenversicherung zu kündigen, ist nicht möglich.

Wie die Worte “gesetzliche Rentenversicherung” schon erahnen lassen, ist diese Form der Altersvorsorge automatisch per Gesetz zugesichert und vom Staat festgelegt. Doch wie in jedem wirtschaftlichen Bereich kann es auch der gesetzlichen Rentenversicherung in Sachen Finanzen einmal nicht so gut gehen.

Aus diesem Grund wächst bei vielen Versicherungs­nehmern der Wunsch heraus, die gesetzliche Rentenversicherung zu kündigen. Doch ist das überhaupt möglich? Und wenn ja, wie ist es dann zu realisieren? Mehr dazu verrät Ihnen dieser Ratgeber.

Kurz & knapp: Informationen zur Kündigung einer gesetzlichen Rentenversicherung für Schnellleser

Ist die gesetzliche Rentenversicherung für Arbeitnehmer verpflichtend?

Ja. Ein Arbeitnehmer kann eine gesetzliche Rentenversicherung nicht kündigen.

Wer muss nicht in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen?

Ausgeschlossen von den monatlichen Sozialabgaben sind Freiberufler, Selbstständige, Beamte und Menschen mit führenden Positionen in Unternehmen. Dieser Personenkreis ist daher im Alter ggf. auf die Auszahlungen einer privaten Rentenversicherung angewiesen.

Welche Vor- und Nachteile bietet die gesetzliche Rentenversicherung?

Eine gesetzliche Rente ist ein Geben und Nehmen: Jeder muss darin einzahlen, bekommt aber auch Unterstützung bei Krankheit oder im Alter. Diese Leistungen können Sie mithilfe einer privaten Rentenversicherung ergänzen.

Was ist eine gesetzliche Rentenversicherung?

Jeder, der in Deutschland arbeitet, zahlt sogenannte Sozialabgaben. Diese sind werden automatisch vom Gehalt abgezogen, denn hierzulande besteht eine Versicherungspflicht. Diese Gelder landen dann in gewisser Weise an einer großen Sammelstelle.

Alternative zur Kündigung: Eine gesetzliche Rentenversicherung kann durch Selbstständigkeit umgangen werden.
Alternative zur Kündigung: Eine gesetzliche Rentenversicherung kann durch Selbstständigkeit umgangen werden.

Damit wird die Rente der älteren Generation finanziert. Dafür bekommen die momentanen „Einzahler“ später ebenso ihre gesetzliche Rente ausgezahlt. Wie hoch diese sein wird, hängt jedoch immer von der aktuellen Lage des Finanzmarktes ab. Die Auszahlung einer Rentenversicherung ist also nicht immer gleichbleibend.

Die gesetzliche Rentenversicherung ist demnach eine Sozialversicherung, die verschiedene Risiken abdeckt. Damit zählt nicht nur die Rente als Versicherungsfall, sondern beispielsweise auch die Erwerbsunfähigkeit. Auch der Todesfall kann hier einen Hinterbliebenenschutz in Form einer Rente auslösen. Auch die Versorgung im medizinischen Bereich ist auf diese Weise abgesichert.

Kündigung: Wann eine gesetzliche Rentenversicherung beendet werden kann

Allgemein gilt: Eine gesetzliche Rentenversicherung zu kündigen, ist keine Option. Auch wenn es für viele Arbeitnehmer wesentlich lohnenswerter erscheint, eine private Rentenversicherung abzuschließen, statt gesetzliche Sozialabgaben zu leisten, ist das leider nicht so einfach umzusetzen. Eine private Rentenversicherung zu kündigen, ist allerdings ohne Probleme möglich.

Aber Achtung: Unter bestimmten Umständen besteht die Chance, die gesetzliche Rentenversicherung zwar nicht zu kündigen, aber dafür aus dieser auszutreten.

Das sind vor allem Menschen, die freiberuflich tätig sind oder sich selbstständig gemacht haben. Diese zahlen nämlich ganz automatisch gar nicht in die gesetzliche Rentenversicherung ein.

Für diejenigen, die sich erst noch selbstständig machen wollen, ist diese Möglichkeit von großer Bedeutung. Betroffene sollten sich allerdings an eine dreimonatige Frist halten, in der sie einen Antrag stellen können, der ihnen die Befreiung von der Rentenversicherungspflicht bestätigt.

Weitere Personengruppen, für die das auch eine mögliche Alternative ist, sind:

  • Beamte
  • Geschäftsführer einer Firma
  • Unternehmensvorstände

Wenn ein Angestellter demnach die staatlichen Abgaben umgehen möchte, kann er die gesetzliche Rentenversicherung zwar nicht kündigen, die Zahlungen aber umgehen, indem er sich selbstständig macht.

Nützlich zu wissen: Andere Rentenversicherungen zu kündigen, ist hingegen kein Problem.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 3,79 von 5)
Gesetzliche Rentenversicherung kündigen: Einzelheiten und Details
Loading...
{ 72 comments… add one }
  • Suzette G. 16. Februar 2017, 17:42

    Wie ist der Fall? Ich bin Ausläderin, besitze einen unbefristeten Aufenthalt Deutschands. Ich habe 3 Kinder und 2 davon haben deutsche Staasangehörigkeit. Ich habe vor in meiner Heimat zurückzukehren, ist das möglich meine Rente auszuzahlen lassen und zwar alles auf einmal, oder was ist das Beste für mich?
    Danke sehr

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 23. Februar 2017, 12:45

      Hallo Suzette,

      Sie können Ihre Versicherung in der Tat kündigen und auszahlen lassen. Welche Option in Ihrem Fall am besten geeignet ist, kann Ihnen ein Versicherungsberater erläutern.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Bettina A. 21. März 2017, 22:32

    Ich bin seit 6 Jahren selbstständig und muss trotzdem in die gesetzliche rentenversicherung ein bezahlen. Man hat mir damals gesagt da ich einen Meisterbrief habe bin ich dazu verpflichtet. Meine geschäftspartnerin hat keinen Meister und muss auch nicht einbezahlen. Ich habe gelesen das wenn man 18 Jahre eingezahlt hat, austreten kann. Stimmt das?

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 23. März 2017, 9:57

      Hallo,

      als Selbständige können Sie in der Tat aus der gesetzlichen Rentenversicherung austreten.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Dilara 27. April 2017, 2:11

    Hallo, ich bin geborene Türkin habe jedoch seit Januar 2010 die deutsche Staatsbürgerschaft. Ich lebe nun schon seit 9 Jahren in der Türkei. Habe damals 3 Jahre meine Ausbildung gemacht und meine steuern eingezahlt. Nun ist meine Frage ,ist es möglich aus dieser gesetzlichen Versicherung auszutreten und mir den eingezahlten Betrag wieder Auszahlen zu lassen? Wäre super wenn ich eine Antwort bekomme, vielen Dank.

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 27. April 2017, 10:21

      Hallo Dilara,

      dies ist in Ihrem Fall nicht möglich.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • P. özcan 20. Juni 2017, 11:37

    Ich bin in der Türkei geboren .Habe den Deutsche Pass seit 2002 und möchte die gesetzliche Rente kündigen und Deutschland für immer verlassen

  • P. Ramona 25. Juni 2017, 10:31

    Hallo,

    ich bin seit 1996 als freiberuflicher Künstler tätig, habe wechselnde Auftraggeber, Arbeitsorte, unterschiedliche Auftragsinhalte, kann frei entscheiden über die Annahme des Auftrages, nicht aber über den endgültigen Durchführungsort (Filmbrange). Seit 1996 zahle ich in die KSK ein.
    Die RV Bund will meine freie Tätigkeit in ein Angestelltenverhältnis “pressen”.
    Kann ich diesen “Verein” verlassen, trotz KSK–Mitgliedschaft?

    LG
    R. P.

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 29. Juni 2017, 11:02

      Hallo Ramona,

      dies sollte in der Tat möglich sein. Wenden Sie sich ggf. an einen Anwalt.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Benjamin W. 26. Juni 2017, 10:50

    Hallo,

    ich war seit 2009 selbstständig und habe in dieser Zeit in die private Rentenversicherung eingezahlt. Ab 01.08. werde ich wieder in ein Angestelltenverhältnis wechseln. Gibt es in so einer Situation Möglichkeiten weiter in die private Rentenversicherung einzuzahlen oder muss ich automatisch wieder in gesetzliche Rentenversicherung einzahlen und kann die private nur zusätzlich nutzen?

    Vielen Dank.

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 29. Juni 2017, 11:20

      Hallo Benjamin,

      in der Tat müssen Sie automatisch in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • P. özcan 28. Juni 2017, 18:07

    In die gesetzliche Rente vetsicherung habe ich 1975 Angegangen zu zahlen. Seid 2002 habe ich die Deutsche Einbürgerung bin deutscher.möchte Deutschland für immer verlassen kann ich meine Gesetzlich Rente kündigen und Auszahlen lassen das ich im Ausland meine Gesetzlich Rente zahlen kann .Bitte wass muss ich machen nach Deutschland möchte ich nicht zürük bitte um Auskunft

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 29. Juni 2017, 11:22

      Hallo,

      in Ihrem Fall kann eine Auszahlung erst dann erfolgen, wenn Sie das Rentenalter erreicht haben.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Conny W. 28. Juli 2017, 16:57

    Hallo.Ich bin Beamtin im Ruhestand,seit meinem 33 igsten Lebensjahr.Ich war vorher 5 Jahre Angestellte und habe somit also auch 5 Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt.Ich habe schon einmal versucht,diese zu kündigen.Leider wurde mir mitgeteilt,daß dies nicht möglich sei.Gibt es eine Möglichkeit diese doch noch zur Auszahlung zu bekommen.Ich bin auch noch 50% schwerbehindert.

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 4. August 2017, 8:39

      Hallo Conny,

      uns ist leider keine entsprechende Möglichkeit bekannt.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Franz 17. August 2017, 0:45

    Meine verstorbene Ehefrau war pensioniert (Beamtin), ich erhalte Versorgungsbezüge (Hinterbliebenenrente).
    Kann ich meine gesetzliche RV kündigen?

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 17. August 2017, 16:46

      Hallo Franz,

      dies sollte in Ihrer Situation nicht möglich sein.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Koller C. 28. August 2017, 11:35

    Hallo, ich bin österreichischer Staatsbürger mit Wohnsitz in Österreich. Ich bin seit April 2016 bei einer Deutschen Firma als Arbeiter beschäftigt und in Deutschland versichert. Mein Arbeitsverhältnis endet Anfang September und ich werde wieder in Österreich sozialversichert sein. Endet die Rentenversicherung nun automatisch oder muss bzw. kann ich selber kündigen? Oder wo kann ich mich diesbezüglich informieren?
    MfG. Koller

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 18. September 2017, 13:22

      Hallo Koller,

      eine Kündigung ist in Ihrem Fall nach frühestens 24 Monaten nach Ende der Versicherungspflicht möglich, da Sie weniger als 5 Jahre lang einzahlungspflichtig waren. Wenden Sie sich diesbeszüglich direkt an die Rentenversicherung.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Mirco 16. November 2017, 12:33

    Hallo,

    ich bin selbstständig und zahle momentan nicht in die gesetzliche Rentenversicherung ein. Wie sieht es aus, wenn ich mich nun wieder Vollzeit anstellen lasse, aber meine Selbstständigkeit parallel erhalte? Muss ich dann wieder in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen?

    Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 4. Dezember 2017, 12:28

      Hallo Mirco,

      bis auf wenige Ausnahmen müssen alle Arbeitnehmer, die gegen Entgelt beschäftigt sind, in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Benedikt 21. November 2017, 10:29

    Hallo, wenn ich selbstständig bin und bereits 18 Jahre Pflichtbeiträge der Rentenversicherung gezahlt habe, kann ich ja austreten. Verfählt dann alles was ich bisher eingezahlt habe?
    Lg

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 4. Dezember 2017, 12:44

      Hallo Benedikt,

      tatsächlich können Gewerbetreibende in Handwerksbetrieben, die mindestens 18 Jahre lang Pflichtbeiträge gezahlt haben, von der Versicherungspflicht befreit werden. In der Regel erfolgt dann eine Erstattung der bisher bezahlten Beiträge.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Constanze 8. Dezember 2017, 17:46

    Hallo,
    ich bin selbstständig und zahle in die gesetzliche Rentenversicherung ein.
    Jetzt sind mir die “Nebenkosten” zu hoch geworden. Ich habe eine Vollzeitarbeitsstelle angetreten, zahle dort Rentenversicherung ein und soll jetzt noch für meine bestehende Selbstständigkeit zusätzlich pro Monat 500€ zahlen. Wie kann ich für die Selbstständigkeit austreten?
    Vielen Dank für Ihre Hilfe

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 11. Dezember 2017, 10:11

      Hallo Constanze,

      in der Regel müssen Sie auf Ihre Nebeneinkünfte aus einer Selbstständigkeit keine Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung zahlen. In Ihrem Fall scheint die Abgrenzung zwischen Haupt- und Nebenberuf schwierig zu sein. Setzen Sie sich am besten mit einem Finanzexperten in Verbindung, um die bestehenden Fragen zu klären.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Maria 13. Dezember 2017, 13:39

    Hallo,
    ich wohne schon seit 2013 in Deutschland und seit dem zahle ich ganz normale Gesetzliche Renteversicherung. Ich ziehe nächstes Jahr für immer wieder in mein Heimat Land. Es fangt gerade diese ganze Papier Stress. Nun die frage ist wie kann ich die Renteversicherung beenden und ob ich die auszahlen kann. Im prinzip habe ich noch nicht 5 Jahre gesamt in Deutschland bezaht.. Ist es moglich die auszahlen?
    Ich bedanke mich im Voraus.

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 18. Dezember 2017, 9:32

      Hallo Maria,

      ziehen Sie in ein anderes Land und gehen dort ein Arbeitsverhältnis mit einem Arbeitgeber ein, der nicht in Deutschland beheimatet ist, dann gilt das deutsche Sozialversicherungsgesetz für Sie nicht mehr. Unter Umständen besteht die Möglichkeit, dass Menschen, die Deutschland verlassen, die Rentenbeiträge zurückerstattet bekommen. Dies ist nur möglich, wenn sie weniger als fünf Jahre lang Beiträge in Deutschland entrichtet haben. Ist dies der Fall, können die Rentenbeiträge auf Antrag erstattet werden, wenn keine Versicherungspflicht mehr in der deutschen Rentenversicherung vorliegt. Seit dem Ausscheiden aus der deutschen Versicherungspflicht müssen mindestens 24 Kalendermonate verstreichen und es darf keine Berechtigung zur freiwilligen Versicherung in der deutschen Rentenversicherung bestehen.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • lulu 18. Januar 2018, 11:31

    hallo
    ich habe einen türkischen pass und habe 3 jährige ausbildung gemacht.
    ich möchte zürück in die türkei umziehen.
    besteht die möglichkeit meine Gesetzlich Rente kündigen und Auszahlen lassen ?
    lg

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 22. Januar 2018, 10:38

      Hallo Lulu,

      haben Sie weniger als fünf Jahre Beiträge in Deutschland entrichtet, können Ihre Rentenbeiträge in der Regel erstattet werden, wenn keine Versicherungspflicht in der deutschen Rentenversicherung mehr vorliegt und Sie einen entsprechenden Antrag stellen. Seit dem Ausscheiden aus der deutschen Versicherungspflicht müssen mindestens 24 Kalendermonate verstreichen und es darf keine Berechtigung zur freiwilligen Versicherung in der deutschen Rentenversicherung bestehen. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Kruspel 24. Januar 2018, 21:48

    Guten Tag!
    Ich bin zur Zeit im Angestelltenverhältnis und zahle in die gesetzliche Rentenversicherung ein:
    Ich möchte 2020 für ein Jahr aus dem Berufsleben aussteigen .
    Kann ich für den Zeitraum die Rentenversicherung aussetzen ?
    Ich möchte danach wieder ins normale Berufsleben zurückkehren und würde dann auch die gesetzlichen Beiträge wieder bezahlen.
    Über eine Rückantwort würde ich mich freuen und verbleibe bis dahin
    mit freundlichen Grüßen
    D.Kruspel

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 31. Januar 2018, 16:08

      Hallo D.,

      grundsätzlich sollten Sie daran denken, dass es sich negativ auf Ihre zukünftige Rente auswirkt, wenn Sie einen Zeitraum lang keine Beiträge zahlen. Inwiefern weiterhin Beiträge zu leisten sind, hängt ganz individuell davon ab, was Sie in dem Jahr machen und wie Sie Ihren Lebensunterhalt finanzieren. Planen Sie etwa ein Sabbatical und haben deshalb zuvor Ihr Arbeitszeitkonto aufgefüllt, übernimmt der Arbeitgeber weiterhin einen Teil der Sozialversicherungsbeiträge. Auf Grund der unterschiedlichen Voraussetzungen sollten Sie sich bei einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung beraten lassen, damit Sie genau wissen, welches Vorgehen in Ihrem Fall das richtige ist.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • jana l. 20. April 2018, 16:01

    hallo mein name ist jana und ich habe ein friseurbetrieb, im august laufen die 18 jahre pflicht rentenversicherung aus, habe in einem vorherigen komentar gelesen das in der regel alle bisher bezahlte pflichtbeiträge zurück erstattet werden…. was hat das für ein sinn wenn man alle beiträge zurück erhält …..und wie muss ich jetzt aggieren um raus zum kommen. ….können die mich weiterzwingen zum bleiben…..oder irgendwelche knüppel zwischen die beine werfen……das ich nicht rauskomme

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 23. April 2018, 9:03

      Hallo Jana,

      nur als selbständiger Handwerker können Sie sich auf Antrag von der Versicherungspflicht befreien lassen, wenn Sie mindestens 18 Jahre lang Pflichtbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an einen Rentenberater.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Frank L 9. Mai 2018, 5:08

    Hallo, ich lebe seit 10 Jahren in China, seit 2013 selbststaendig. Da ich nicht vorhabe nach Deutschland zurueckzugehen, wuerde ich die gesetzliche Rente gerne zurueck kaufen (35 Beitragsjahre)
    ist das Moeglich?
    MfG Frank

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 14. Mai 2018, 8:24

      Hallo Frank,

      wenn Sie dauerhaft im Ausland leben, müssen drei Voraussetzungen erfüllt werden, damit eine Beitragserstattung erfolgen kann. Es darf keine Versicherungspflicht mehr bestehen, es darf keine Möglichkeit der freiwilligen Versicherung gegeben sein und seit dem Ausscheiden aus der Versicherungspflicht muss eine Wartefrist von 24 Kalendermonaten verstrichen sein. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Deutschen Rentenversicherung.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Heidrun 8. Juni 2018, 12:38

    Bis Ende 2014 war ich im Handwerk selbstständig, wo ich ja eine bestimmte Zeit Rentenversicherungspflichtig bin. Seit 2015 bin ich immer noch selbstständig, allerdings nicht im Handwerk, sondern im Handel (Vertrieb). Habe ich JETZT die Möglichkeit, aus der gesetzlichen Pflicht- Rente auszutreten?

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 11. Juni 2018, 13:31

      Hallo Heidrun,

      als Handwerksunternehmer können Sie in der Regel nach Ablauf von 18 Pflichtjahren aus der gesetzlichen Rentenversicherung aussteigen. In Ihrem Fall könnte ein früherer Austritt möglich sein. Hierzu sollten Sie sich bei einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung beraten lassen.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Florian W. 24. Juni 2018, 21:47

    Hallo!

    Ich bin deutscher Staatsbürger und habe ordentlich in die deutsche Rentenkasse eingezahlt. Stehe aber jetzt im Ausland schon lange auf gesunden Füßen und würde mir gerne meine eingezahlten Beiträge auszahlen lassen. Ist das vor Eintritt ins Rentenalter möglich?
    Beste Grüße und vielen Dank.

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 29. Juni 2018, 8:41

      Hallo Florian,

      Sie können Ihre Beiträge erstattet bekommen, wenn Sie aus der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung ausgeschieden sind und sich danach auch nicht mehr freiwillig versichern dürfen. Das kann etwa der Fall sein, wenn Sie Deutschland verlassen haben. Nähere Informationen erhalten Sie bei einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Sunny 8. Juli 2018, 16:50

    Guten Tag,
    ich bin selbstständig und zahle freiwillig in die gesetzliche Rentenversicherung ein. Ich habe gelesen, dass ich von der Versicherungs-Zahlung erst wieder befreit werden kann, wenn ich wieder eine versicherungspflichtige Beschäftigung eingehe. Ist das richtig oder kann ich die Versicherung wieder kündigen? Danke vorab für die Antwort.

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 9. Juli 2018, 13:17

      Hallo Sunny,

      dürfen Sie sich freiwillig versichern, ist eine Beitragserstattung nicht möglich. Nähere Informationen erhalten Sie bei einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Hasan 2. August 2018, 10:49

    Hallo,
    ich komme ursprünglich aus der Türkei und seit 2003 deutsche Staatsbürger. Wegen ein Todesfall in der Familie ich bin am November 2017 wieder nach Türkei gekommen und ich werde rest meines Lebens hier verbringen (Arbeiten & Leben). Also ich bin nach Türkei ausgewandert.
    Ich habe per E-Mail eine Kündigung an DRV (Deutsche Rentenversicherung) eine Kündigung geschickt und gebeten meine Rentenversicherung zu kündigen, da ich dringend grosse summe Geld brauche.
    Ich habe die E-Mail 2 Wochen vorher an DRV geschickt und eine Sachbearbeiterin hat mir geantwortet. Sie schreib mir, dass meine Anfrage in Bearbeitung genommen ist und im kurze eine Antwort zu mir geschickt wird. Ich habe auch meine Bankverbindung in der Türkei auch per E-Mail mitgeteilt.
    Meine Frage an Sie: Bekomme ich mein Geld bzw. kann ich meine gesetzliche Rentenversicherung in dem Fall Kündigen und mein Geld überwiesen bekommen? Wenn ja, wie lange dauert es?

    Vielen Dank und beste Grüße
    Hasan

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 7. August 2018, 8:47

      Hallo Hasan,

      grundsätzlich gilt, dass die Beiträge erstattet werden können, wenn der Betroffene aus der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Versicherungspflicht ausgeschieden ist und sich auch nicht mehr freiwillig versichern darf. Das kann etwa nach der Aufnahme eines Jobs im Ausland der Fall sein. Allerdings muss vor der Auszahlung eine Wartefrist von 24 Monaten eingehalten werden. Nähere Informationen erhalten Sie bei einer der Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Pavel 22. September 2018, 17:09

    Hallo,
    ich komme aus Tschechien und arbeite 4,5 Jahre in Deutschland (die ganze Zeit als Arbeitnehmer). Jetzt ziehe mich zurück nach Tschechien um. Muss ich die Rentenversicherung kündigen?

    Vielen Dank, Pavel

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 27. September 2018, 11:28

      Hallo Pavel,

      haben Sie weniger als fünf Jahre lang Beiträge in Deutschland entrichtet, können auf Antrag Ihre Rentenbeiträge erstattet werden. Das ist jedoch nur möglich, wenn keine Versicherungspflicht mehr in der deutschen Rentenversicherung vorliegt. Seit dem Ausscheiden aus der deutschen Versicherungspflicht müssen mindestens 24 Kalendermonate verstreichen und es darf keine Berechtigung zur freiwilligen Versicherung in der deutschen Rentenversicherung bestehen. Nähere Informationen erhalten Sie bei einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

      • Pavel 17. Oktober 2018, 15:53

        From the official source directly from the Deutsche Rentenversicherung:

        After a refund of contributions the insurance relationship is cancelled. The basic idea is that this only should occur if you are no longer within the scope of the German state pension insurance or if you cannot derive any entitlements from your contributions.
        You may apply for a refund if
        – your insurance liability in Germany has ceased,
        – there is no possibility to be insured under the German state pension insurance on a voluntary basis and
        – at least 24 months have passed since your insurance liability in Germany has ceased
        A waiting period of at least 24 calendar months must be completed. You may not have become liable to pay compulsory contributions in the meantime.
        The liability to be insured in a Member State shall be considered equal to the liability to be insured in Germany. It is not possible to have your contributions refunded.

  • Boomgaarden 9. Oktober 2018, 13:31

    Hallo, ich habe ca.10 Jahre als Angestelle im öffentl. Dienst in die Deutsche Rentenversicherung eingezahlt. Seit 2001 stehe ich im Beamtenverhältnis ohne weitere Einzahlungen in die Deutsche Rentenversicherungskasse. Der angezahlte Betrag liegt brach. Ich würde gerne den angesparten Betrag ausgezahlt bekommen, weil mir von meiner Pension des Landes Niedersachen der Betrag der Deutsche Rentenversicherung wieder abgezogen wird.
    Die Deutsche Rentenversicherung sagt, das wäre nicht möglich.
    Für eine rechtl. Auskunft wäre ich Ihnen sehr dankbar.
    Mit freundlichen Grüßen
    Boomgaarden

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 12. Oktober 2018, 11:41

      Hallo,

      das ist korrekt. Haben Sie mehr als 5 Jahre lang in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt, ist keine Beitragserstattung möglich.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Benni 7. November 2018, 18:43

    Und wie kommt man jetzt genau aus der GRV. mit nem 2 Zeiler oder muss ich irgendwo einen Antrag/Formular runterladen. Wo schicke ich diesen dann genau hin ;)

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 9. November 2018, 10:53

      Hallo Benni,

      für einen Antrag auf Beitragserstattung bei Aufenthalt im Inland benötigen Sie den Vordruck V0900 – zu finden auf der Website der Deutschen Rentenversicherung. Weitere Informationen erhalten Sie bei einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung oder über deren kostenlose Servicehotline.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Inge P. 7. Dezember 2018, 9:16

    Hallo, wie siehts aus wenn man schon jahrelang Hartz4 erhält….früher hat man ab und zu nur eingezahlt…Lehre, dann selbständig, dann mal befristete Jobs….sehr geringer entenanspruch von derzeit ca. 170 Euro mtl. Noch 5 Jahre bis zum renteneintritt…könnte man sich die Beiträge eigentlich auch auszahlen lassen n? Würde mir im Moment mehr bringen als später eine Minirente…

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 14. Dezember 2018, 16:23

      Hallo Inge,

      das ist in der Regel nicht möglich.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Hans-jürgen Z. 12. Dezember 2018, 12:29

    Bin Rentner und Arbeite nebenbei muss ich davon auch noch renzenbeiträge abführen

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 14. Dezember 2018, 16:38

      Hallo Hans-Jürgen,

      Sie müssen keine eigenen Beiträge zur Rentenversicherung mehr zahlen – können es aber freiwillig weiterhin tun, was zu einer Rentenerhöhung führt.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Christian 5. Januar 2019, 17:58

    Hallo,
    ich habe seit meinem ersten Tag in der Selbstständigkeit Angestellte und mittlerweile sind es 9.
    Ich habe gelesen das ein Geschäftsführer oder Menschen mit führenden Positionen im Unternehmen von der Rentenzahlungspflicht ausgeschlossen sind.
    Ich habe noch sehr viele Schulden die ich monatlich zahlen muss und kann mir die 500 bis 600 Euro im Monat gar nicht leisten noch zuss. zu zahlen. Also momentan auf jeden Fall nicht.
    Aber die Rentenversicherung bombadiert mich mit briefen und will das ich zahle…..
    Ja ich bin Meister und habe einen Handwerksbetrieb, aber ich werde sicher später nicht auf die Rentenversicherung angewiesen sein da ich ja monatlich etwas ab bezahle was mir auch in meiner Rentenzeit weiter Geld bringt.
    Ich verstehe auch nicht warum genuau ein Handwerker hier zahlen soll…. Ich bin doch genauso Geschäftsführer oder ein Mensch mit Führender Position im Unternehmen wie einer der kein Handwerker aber in einer führenden Position ist….
    Wie komme ich hier raus?
    Wäre sehr dankbar um Info!

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 11. Januar 2019, 15:07

      Hallo Christian,

      auch Geschäftsführer einer GmbH sind häufig sozialversicherungspflichtig (siehe etwa Informationen der Clearingstelle Befreiung Sozialversicherung). Eine Rechtsberatung erhalten Sie bei einem Anwalt.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Navoni 27. Januar 2019, 22:10

    Hallo ,

    ich bin als Musiker seit 2017 bei Künstlersozialkasse versichert . Ich habe gehört , im Falle man auswandern soll und KSK deswegen verlassen muss( egal wann ) , man verliert Anspruch auf Rente, zumindest eingezahlte Beiträge aus Arbeitgeberanteil ( von KSK) . Das heisst , eine Person arbeitet z.B. 15 Jahre lang als freischaffende Künstler und als Künstler hat will weiter in z.B. Portugal wohnen , dann alle 15 Jahre lang eingezahlte Beiträge in Rentenversicherung gehen verloren. Damit ist man als Künstler verpflichtet in KSK bis zu Renteneintritt versichert zu sein? Stimmt das überhaupt?

    Herzlichen Dank für eine Antwort

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 1. April 2019, 10:42

      Hallo Navoni,

      Informationen erhalten Sie direkt bei der KSK. Diese ist auch per E-Mail oder Telefon zu erreichen.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Michael Z. 28. Januar 2019, 8:51

    Hallo
    Ich arbeite in Luxemburg
    Zahle dort auch in die gesetzlichen Versicherung ein .
    Bin also auch im Rentenalter über Luxemburg versichert.
    Kann ich mir die gezahlten Beiträge auszahlen lassen

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 1. April 2019, 10:43

      Hallo Michael,

      über die genauen Regelungen in Luxemburg haben wir keine ausreichenden Informationen. Fragen Sie am besten direkt beim zuständigen Versicherungsträger nach.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Andrea 12. Februar 2019, 18:02

    Hallo,
    ich lebe seit ein paar Jahren im EU-Ausland und gebe 3-4 mal im Jahr in Deutschland noch Seminare. Früher mit Wohnsitz in Deutschland war ich freiwillig gesetzlich zum Mindestbeitrag versichert, weil man mir das empfohlen hatte, inzwischen gehöre ich angeblich als “Lehrer” zu den selbstständig Pflichtversicherten und der Rentenbeitrag wurde kräftig angehoben. Da ich monatelang in Deutschland gar nichts verdiene, kann ich mir das schlichtweg nicht leisten. Wie komme ich denn aus der Rentenversicherung raus? Ich lebe doch gar nicht mehr in Deutschland, wie kann ich da überhaupt immer noch rentenversicherungspflichtig sein?
    Bin dankbar für Tipps, wie ich das der Rentenversicherung begreiflich machen kann. Habe auf deren Seite keine Info gefunden, wie ich “kündigen” kann.
    Vielen Dank vorab,
    Andi

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 1. April 2019, 10:57

      Hallo Andrea,

      aus der Ferne lassen sich Ihre Fragen nur schwer beantworten. Fragen Sie doch am besten direkt beim zuständigen Träger nach, warum noch eine Versicherungspflicht besteht. Dann können weitere Schritte eingeleitet werden.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Frank W. 16. Februar 2019, 11:46

    Hallo,
    ich bin leitender Angestellter, aber auch selbstständig aktiv. Die einnahmen aus selbständiger Tätigkeit sind höher als das Angestelltengehalt. Kann ich eine Befreiung von der gesetzlichen Rentenversicherung beantragen? Falls ja, was passiert mit dem bereits eingezahlten Geld und den AG-Anteilen?

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 1. April 2019, 11:00

      Hallo Frank,

      Selbstständige, die dem rentenversicherungspflichtigen Personenkreis des § 2 Satz 1 Nr. 9 SGB VI angehören, können unter bestimmten Voraussetzungen auf Antrag von der Rentenversicherungspflicht befreit werden. Nähere Informationen erhalten Sie bei einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Dieter R. 5. April 2019, 14:46

    Guten Tag, Ich bin Publizist und in der KSK (Künstlersozialkasse).
    Ich möchte in Zukunft gerne zusätzlich ein Gewerbe anmelden und vermute, dass die Einnahmen aus dem Gewerbe meine Haupteinnahmen sein werden.
    Frage: Ist es richtig, dass ich in diesem Fall wieder aus der KSK entlassen werde, mich freiwillig weiter bei einer gesetzlichen Kasse anmelden kann und VOR ALLEM dann von der Pflicht-Rentenversicherung wieder befreit bin?
    Herzlichen Dank im voraus!

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 23. April 2019, 15:13

      Hallo Dieter,

      wird das Gewerbe Ihre Haupteinnahmequellen, müssen Sie sich in der Regel auch entsprechend versichern. Ein Fachmann kann Sie diesbezüglich genau beraten.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Waldemar S. 15. Juni 2019, 13:29

    Hallo. Mein Name ist Waldemar S. Seit beginn 2019 bekomme ich 312 euro erwerbsminderungsrente. Meine frage…kann ich mir din komletten rentenanspruch auf einmal auszahlen lassen? Ich mache mich in 3 monaten selbstständig. Zudem spiele ich mit dem gedanke auszuwandern.

    LG EWaldemar S.

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 19. Juni 2019, 15:22

      Hallo Waldemar,

      unseres Kenntnisstandes nach wäre dies nur bei der gesetzlichen Unfallversicherung möglich.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Marina 31. Juli 2019, 8:22

    Guten Tag,
    2017 habe ich als Freelance in einer Sprachschule in Deutschland gearbeitet und ich wurde verpflichtet, die Renteversicherung zu bezahlen. Seit 2018 arbeite ich nicht mehr da, sondern in der Schweiz als selbständig, wo ich auch lebe. Gestern war ich in einem Büro der deutschen Renteversicherung, weil ich immer noch die Rente in Deutschland bezahle. Die Sekretärin hat mich informiert, dass ich weiter bezahlen muss. Morgen habe ich einen Termin mit einem Berater.
    Ich möchte jetzt der Versicherung austreten und das Geld auf mein Konto überweisen. Ist das möglich? Ich finde direkt absurd, weiter zu bezahlen, wenn ich keine Arbeit und keinen Wohnsitz in Deutschland habe. Und natürlich möchte ich meine Beiträge nicht verlieren.

    Vielen Dank!

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 2. August 2019, 15:10

      Hallo Marina,

      hier ist unter anderem entscheidend, ob Sie deutsche Staatsbürgerin sind. Der Berater wird Ihnen die entsprechenden Informationen zukommen lassen.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

  • Zukost 5. August 2019, 13:23

    Hallo
    Ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen, hab die türkische Staatsangehörigkeit. Ich habe ungefähr 19 Jahre in die Rentenversicherungskasse eingezahlt. Mein Mann hat griechische Staatsangehörigkeit er hat ebenfalls 19 Jahre eingezahlt. Jetzt sind wir nach griechenland gezogen und haben auch nicht vor zurück zu gehen. Können wir das eingezahlte zurück erstatten?

    • vorfaelligkeitsentschaedigung.net 9. August 2019, 15:27

      Hallo,

      die Beiträge können nur dann erstattet werden, wenn eine Person aus der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Versicherungspflicht ausgeschieden ist und sich auch nicht mehr freiwillig versichern darf. Nähere Informationen erhalten Sie bei einer der Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung.

      Vorfaelligkeitsentschaedigung.net

Leave a Comment