Private Rentenversicherung kündigen: Einzelheiten und Details

Um eine private Rentenversicherung zu kündigen, muss eine Frist eingehalten werden.
Um eine private Rentenversicherung zu kündigen, muss eine Frist eingehalten werden.

Wer sich zusätzlich finanziell absichern möchte für das Alter, sollte rechtzeitig überlegen welche Altersvorsorge für ihn am besten ist. Eine private Rentenversicherung bietet auf diese Weise für viele Versicherungsnehmer eine willkommene Absicherung für die Zukunft.

Nichtsdestotrotz kommt es immer wieder vor, dass Versicherte ihre private Rentenversicherung kündigen müssen, weil die finanziellen Mittel dafür plötzlich nicht mehr vorhanden sind. Dieser Ratgeber trägt Ihnen die wichtigsten Informationen zusammen, die Sie beachten müssen, wenn Sie Ihre Rentenversicherung kündigen möchten oder müssen.

Kurz & knapp: Informationen zur Kündigung einer privaten Rentenversicherung für Schnellleser

Was bedeutet die Kündigung der privaten Rentenversicherung finanziell?

Bei der Kündigung einer Rentenversicherung ist der Rückkaufswert meistens geringer als das Geld, was Sie bereits investiert haben. Ein finanzieller Verlust ist hierbei die Regel.

Welche Alternativen gibt es zur Kündigung?

Ziehen Sie auch eine vorübergehende Freistellung der Beiträge in Erwägung. Damit können Sie Geld bzw. Kosten sparen. Dies ist nicht so endgültig wie eine Kündigung. Zudem kann die Möglichkeit bestehen, die Rentenversicherung zu beleihen.

Welche Fristen gelten bei der Kündigung der privaten Rentenversicherung?

Informationen zur Kündigungsfrist können Sie hier nachlesen. Schicken Sie das Kündigungsschreiben fristgerecht ein – am besten per Einschreiben.

Private Rentenversicherung: Eine Definition

Wie die Rentenversicherung im Allgemeinen, ist auch die private Variante dadurch geprägt, dass der betreffende Versicherungsnehmer monatliche Beiträge einzahlt.

Tritt der Versicherungsfall ein, also das Rentenalter, wird die angesparte Versicherungssumme ausgezahlt. Das kann entweder in Form einer einmaligen Zahlung geschehen oder aber auch als monatliche Rente. Besonders beliebt ist die zweite Variante.

Bei einer privaten Rentenversicherung haben Sie außerdem auch die Option, nicht monatlich darin einzuzahlen, sondern einmalig eine höhere Summe anzulegen, die dann ebenfalls beim Versicherungsfall ausgezahlt wird.

Kündigung: Wenn die private Rentenversicherung nicht mehr tragbar ist

Statt die private Altersvorsorge unwiederbringlich zu kündigen, kann auch eine Beitragsfreistellung eine Option sein.
Statt die private Altersvorsorge unwiederbringlich zu kündigen, kann auch eine Beitragsfreistellung eine Option sein.

Die private Altersvorsorge zu kündigen, ist niemals leicht. Wer diesen Schritt wagt, sollte sich das vorher gut überlegen. Wichtig hierbei ist nämlich, dass die komplette zusätzliche monatliche Rente im Alter wegfällt mit einer Kündigung.

Generell ist eine Kündigung aber problemlos möglich, wenn Sie das wünschen.

Eine gesetzliche Rentenversicherung zu kündigen ist im Gegensatz dazu unter keinen Umständen eine Option.

Nicht außer Acht zu lassen ist jedoch, dass der Betroffene in den meisten Fällen in Sachen Rückkaufswert mit finanziellen Einbußen rechnen sollte.

Das liegt unter anderem an den entstehenden Verwaltungsgebühren, die sich vor allem bei einer Kündigung nach einer recht geringen Laufzeit sehr bemerkbar machen.

Da es dennoch manchmal unvermeidbar ist, eine private Rentenversicherung kündigen zu müssen, sollte immer ein neutraler Fachmann, zum Beispiel einen Anwalt für Bankrecht, zu Rate gezogen werden. Damit können Sie einen direkten Vergleich zu den Werten von Ihrem Versicherer anstellen.

Nützlich zu wissen: Unter Umständen lohnt sich für Sie auch eine Beitragsfreistellung. Hierbei zahlen Sie eine befristete Zeit lang keine Beiträge in die privaten Rentenversicherungen ein, können dies aber problemlos rückgängig machen. Überprüfen Sie bestenfalls auch die Widerrufsbelehrung auf Makel. Unter Umständen bietet Ihnen eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung eine zusätzliche Alternative.

Besitzt die private Rentenversicherung eine Kündigungsfrist?

Beachten Sie, wenn Sie eine private Rentenversicherung kündigen möchten, dass Sie auch hierbei eine Kündigungsfrist einhalten müssen. Diese liegt zumeist bei einem bis drei Monaten, kann aber je nach Versicherungsnehmer variieren.

Schauen Sie deshalb vor dem Verfassen des Kündigungsschreiben noch einmal genau in Ihrem Versicherungsvertrag nach, welche Frist bei Ihnen festgelegt wurde.

Tipp: Stellen Sie die Kündigung per Einschreiben zu. So haben Sie etwas Schriftliches in der Hand.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,05 von 5)
Private Rentenversicherung kündigen: Einzelheiten und Details
Loading...
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment