Günstige Baufinanzierung dank Vergleich ermitteln: Nutzen Sie den Rechner!

Sie können eine passende Baufinanzierung mittels Vergleich online ermitteln.

Sie können eine passende Baufinanzierung mittels Vergleich online ermitteln.

Der Traum vom eigenen Haus verfolgt manch einen von früh an. So schön die eigenen vier Wände auch erträumt werden: In der Realität müssen Hausbesitzer in spe erst einmal einige Jahre Kapital ansparen, um eine Baufinanzierung aufzunehmen. Ein Vergleich der aktuellen Angebote hilft Ihnen in dieser Situation dabei, einen passenden Anbieter zu finden.

Doch welche Konditionen machen eine günstige Baufinanzierung aus? Welche Elemente sollten beim Kreditvergleich von Baufinanzierung und Co. einbezogen werden?

Nutzen Sie den kostenlosen Rechner & finden den besten Baukredit im Vergleich

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie den Rechner richtig einstellen, um eine passende Baufinanzierung per Vergleich zu ermitteln. Tipps und mögliche Risiken werden in diesem Artikel ebenfalls aufgeführt.

Icon Vorfälligkeitsentschädigung

Kurz & knapp: Informationen zum Vergleich von Baukredit und Baufinanzierung für Schnellleser

  • Stellen Sie den Rechner sorgfältig ein: Der Vergleich potentieller Baudarlehen ist nur dann effektiv, wenn die Randbedingungen korrekt eingegeben wurden.
  • Kontaktieren Sie den besten Anbieter im Vergleich erst, wenn Sie sich selbst einige grundlegende Fragen beantworten können: Sind die monatlichen Raten problemlos zu meistern? Haben Sie genügend Planungssicherheit?
  • Haben Sie eine passende Baufinanzierung durch den Vergleich gefunden, beginnen die Verhandlungen mit der Bank. Je nachdem, wie geschickt Sie dabei vorgehen, können Sie bessere Konditionen als im Rechner angegeben aushandeln.

So finden Sie die beste Baufinanzierung: Den Vergleichsrechner richtig einstellen

Baufinanzierung durch Kredit: Der Vergleich verschafft Ihnen einen ersten Eindruck.

Baufinanzierung durch Kredit: Der Vergleich verschafft Ihnen einen ersten Eindruck.

Die wichtigste Angabe ist selbstverständlich die Höhe des Kreditbetrages. Dabei handelt es sich bei einer gewöhnlichen Baufinanzierung nicht um die gesamten Kosten, welche für den Bau einer Immobilie anfallen. Banken verlangen von ihren Kreditnehmern eine Eigenleistung von 20 bis 40 % der notwendigen Summe. Eine Ausnahme bietet die Baufinanzierung ohne Eigenkapital.

Der Grad der Beleihung ist entsprechend der Höhe Ihres Eigenkapitals einzustellen. Eine größere Eigenleistung wird in der Regel mit niedrigeren Zinsen belohnt.

Im Feld „Kreditlaufzeit“ geben Sie die gewünschte Zinsbindungsfrist ein. Innerhalb dieses Zeitraumes sind Sie dazu verpflichtet, Zinszahlungen in der vereinbarten Höhe zu entrichten. Ihre Bank ist solange ebenfalls an den Sollzins gebunden und darf diesen nicht erhöhen. Da Bauzinsen aktuell niedrig stehen, lassen sich Banken lange Zinsbindungsfristen in der Regel teurer bezahlen.

Schließlich wählen Sie, wie hoch die Rückzahlungen eines ganzen Jahres bemessen werden sollen. Dies hat einen direkten Einfluss auf den monatlichen Ratenbetrag. Setzen Sie ein Häkchen bei dem Feld „voll“ bedeutet dies, dass die gesamte Kreditsumme inklusive Zinsen innerhalb der gewählten Kreditlaufzeit abbezahlt werden soll. Bei kurzen Laufzeiten sorgt diese Option für sehr hohe monatliche Raten.

Falsche Angaben lohnen sich nicht: „Frisieren“ Sie Ihre reellen Möglichkeiten im Rechner, sind Ihre Chancen, den durch Vergleich ermittelten Baukredit auch zu erhalten, gleich null. Jede Bank prüft genau, welches Risiko Sie als Darlehensnehmer darstellen und welche Konditionen dementsprechend angebracht sind. Bester Baukredit ist daher immer nur das Angebot, welches Sie ehrlich stemmen können.

Stellen Sie dank obigem Vergleich fest, dass eine klassische Baufinanzierung für Sie noch nicht möglich ist, bietet ein Bauspardarlehen eventuell eine clevere Alternative.

Welche ist die beste Baufinanzierung? Den Vergleich auswerten

Was bedeuten die Angaben, die der Rechner Ihnen anzeigt? Jener Baukredit steht im Vergleich ganz oben, welcher die niedrigsten Zinsen aufweist. Dabei werden sowohl der Sollzins als auch der effektive Jahreszins bedacht.

Letzterem sollte Ihre Aufmerksamkeit gelten: In diesem Prozentsatz sind sämtliche Zusatzkosten für das Darlehen – etwa Bearbeitungsgebühren – enthalten. Diesen Zinssatz müssen Sie also reell bezahlen, auch wenn ein niedrigerer Sollzins im Vertrag steht.

Die angezeigte Restschuld ist ebenfalls relevant: Diese zeigt an, wie viel Sie der Bank nach Ablauf der Laufzeit noch schulden. Ist dieser Betrag zu hoch, können Sie ihn durch großzügigere Monatsraten senken.

Bedenken Sie: Finden Sie ein passendes Baudarlehen dank obigem Vergleich, sollten Sie vor der Vertragsunterzeichnung mit der Bank verhandeln. Mitunter lassen sich so bessere Konditionen ergattern.

Achten Sie bei den Verhandlungen auf ein ausgedehntes Sondertilgungsrecht von mindesten 5 % der Darlehenssumme pro Jahr. Mit etwas Geschick können Sie dieses Recht auf jährliche 10 % ausweiten. Nehmen Sie dieses Recht in Anspruch, können Sie Ihre Baufinanzierung deutlich schneller abbezahlen.

Der Rechner berücksichtigt diese Kreditkondition nicht bei der Erstellung des Vergleichs. Dieser Punkt wird nämlich in jedem Fall individuell vereinbart – vorab lassen sich Kreditgeber nicht in die Karten sehen.

Sie finden im Vergleich keine passende Baufinanzierung? Tipps

Günstigster Baukredit? Allzu verlockende Angebote können täuschen.

Günstigster Baukredit? Allzu verlockende Angebote können täuschen.

Die Ermittelten Angebote passen nicht zu Ihrer Vorstellung? Dies bedeutet nicht unbedingt, dass Sie kein Darlehen aufnehmen können. Folgende Einstellungen verringern die Höhe der monatlichen Raten und der Zinsen:

  • Reduzieren Sie den jährlichen Tilgungssatz. Dadurch steigt die Restschuld zum Ende des Darlehens allerdings.
  • Reduzieren Sie die Zinsbindungsfrist bzw. die Kreditlaufzeit. Jedoch erhöht sich auch hier die Restschuld.
  • Wählen Sie eine 60-%-Finanzierung. Das bedeutet allerdings, dass Sie 40 % des nötigen Geldes für den Bau Ihrer Immobilie als Eigenkapital ansparen müssen.
Diese Tipps basieren auf der Situation Ende 2016, in welcher niedrige Bauzinsen herrschten. In Zeiten hoher Zinsen sind obige Optionen umgekehrt durchzuführen.

Was der Vergleich nicht kann: Niedrige Kosten der Baufinanzierung gegen Risiken abwägen

Befolgen Sie einen oder mehrere der oben genannten Tipps, sollte der Vergleich eine Baufinanzierung ermitteln, welche besser zu Ihnen passt. Doch Vorsicht! Nahezu all diese Maßnahmen bergen ein gewisses Risiko.

Verkürzen Sie die Kreditlaufzeit bzw. die Sollzinsbindung, sichern Sie sich den aktuell niedrigen Bauzinssatz nur für kurze Zeit. In fünf Jahren können die Zinsen deutlich steigen, sodass der vermeintliche Gewinn durch eine kurze Zinsbindungsfrist schnell zum Verlust wird.

Verringern Sie die jährliche Tilgung der Baufinanzierung, müssen Sie deutlich länger Rückzahlungen leisten. Dadurch zahlen Sie auch über einen längeren Zeitraum Zinsen an Ihre Bank. Die Kosten der Baufinanzierung steigen daher insgesamt.

Lediglich das Aufbringen eines höheren Eigenkapitalanteils und die damit verbundene Verringerung der Darlehenssumme sind nicht mit einem größeren Risiko Ihrerseits verbunden.

Oberste Regel bei der Kreditaufnahme bleibt jedoch die Realisierbarkeit. Überlegen Sie genau, ob Sie den Anforderungen der Bank genügen. Sind Sie sich nicht sicher, können Sie vor Aufnahme der Baufinanzierung einen Test durchführen: Legen Sie jeden Monat eine Summe in Höhe der Raten beiseite.

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment